Hydraulikpumpe von Hydromot - Pumpen unterschiedlicher Bauarten

Hydraulikpumpen arbeiten nach dem Verdrängerprinzip und wandeln bereitgestellte mechanische Energie in hydraulische Energie um. Dabei wird Hydrauliköl auf der Saugseite der Pumpe angesaugt und auf der Druckseite dem Hydrauliksystem zugeführt. Hydraulikpumpen sind in verschiedenen Bauformen und Größen erhältlich. Unsere Hydraulikpumpen sind austauschbar zu gängigen Herstellern. Neben Zahnradpumpen in Aluminium und Gussausführung liefern wir Axialkolbenpumpen für den offenen und geschlossenen Kreislauf. 

Hydraulikpumpe, Zahnradpumpe, BG1, europ. Flansch, Flanschanschluss, kon. Welle 1:8, Schluckvolumen wählbar von 1 bis 7 cm³/U, rechtsdrehend
  • Baugruppe 1 BG1
  • Schluckvolumen wählbar von 1 cm³/U bis 7 cm³/U
  • Welle: konisch 1:8
  • Zentrierung Ø 25,4mm
  • Druckanschluss / Sauganschluss: 4x M6 / Ø 30mm, Typ 1
  • Plessey Flansch
  • Drehrichtung: rechts
68,53 EUR
inkl. 17% MwSt. zzgl. Versand
Hydraulikpumpe, Zahnradpumpe, Baugruppe 1 BG1, europ. Flansch, seitl. Anschlüsse Typ 2, kon. Welle 1:8, Schluckvolumen wählbar von 1 cm³/U bis 7,8 cm³/U, rechtsdrehend
  • Baugruppe 1 BG1
  • Schluckvolumen wählbar von 1 cm³/U bis 7,8 cm³/U
  • Welle: konisch 1:8
  • Zentrierung Ø 25,4mm
  • Druckanschluss / Sauganschluss: 4x M6 / Ø 30mm, Typ2
  • Plessey Flansch
  • Drehrichtung: rechts
68,53 EUR
inkl. 17% MwSt. zzgl. Versand
1 bis 12 (von insgesamt 40)

Die Hydraulikpumpe - Häufig gestellte Fragen

Wie wird eine Hydraulikpumpe angetrieben?

Eine Hydraulikpumpe kann durch verschiedene Arten angetrieben werden. Eine gängige Antriebsart ist ein Zapfwellengetriebe an welches die Pumpe angeflanscht wird. Weitere Antriebsarten sind Elektromotoren (Elektrohydraulikpumpe) oder Verbrennungsmotoren. Bei Traktoren erfolgt der Antrieb der Hydraulikpumpe in der Regel im Nebenabtrieb.

Welche Bauarten von Hydraulikpumpen gibt es?

Die gängigste Bauart ist die Zahnradpumpe. Diese wird in vielen Anwendungen, wie Landtechnik, Baumaschinen, Hydraulikaggregaten, Holzspaltern und vielen mehr eingesetzt und ist in verschiedenen Flansch- und Wellenausführungen erhältlich. Zahnradpumpen mit Aluminiumgehäuse sind in der Regel für Drücke bis maximal 280 bar geeignet.  Axialkolbenpumpen gibt es für den offenen und den geschlossen Hydraulikkreislauf. Diese Kolbenpumpen sind in sogenannter Schrägscheiben- und Schrägachsenbauweise erhältlich. Axialkolbenpumpen können mit hohen Drehzahlen betrieben werden und sind außerdem für Drücke bis 450 bar geeignet.  Weitere Bauarten von Hydraulikpumpen sind z.B. Flügelzellenpumpen und Radialkolbenpumpen. Diese findet man häufig in industriellen Anwendungen wie zum Beispiel in Kunststoffspritzmaschinen oder Prüfständen.

Welcher Volumenstrom kann mit einer Hydraulikpumpe erzeugt werden?

Der Volumenstrom für eine Pumpe berechnet sich wie folgt:
Q = Vg · n · ηV / 1000
Q = Volumenstrom [l/min]
Vg = Schluckvolumen der Pumpe [cm³/U]
n = Antriebsdrehzahl [U/min]
ηV = volumetrischer Wirkungsgrad

Welches Hydrauliköl ist für eine Hydraulikpumpe geeignet?

Die Verwendung der geeigneten Hydraulikflüssigkeit ist relevant für einen reibungslosen Betrieb der Hydraulikanlage. Wir empfehlen den Einsatz von Hydrauliköl mit der Viskosität ISO VG 32 oder ISO VG 46 (HLP32 oder HLP46). Andere Hydraulikmedien (wie z.B. Bioöle) sind nach Rücksprache ebenfalls einsetzbar.

Informationen zur Berechnung und zum Aufbau von Hydraulikpumpen finden Sie auch in unserem Hydraulik Blog.