Hydraulikmotor - Hohes Drehmoment, kleiner Bauraum

Ein Hydraulikmotor wandelt hydraulische Energie in mechanische Energie um. Nur wenige Hydraulikmotoren sind sowohl bei sehr kleinen Drehzahlen als auch bei Drehzahlen über 1000 U/min einsetzbar. Hydraulikmotoren lassen sich deshalb in Schnellläufer (500-10.000 U/min) und Langsamläufer (0,5-1.000 U/min) einteilen. 

 

1 bis 12 (von insgesamt 252)

Hydraulikmotor - Häufig gestellte Fragen

Wo werden Hydraulikmotoren eingesetzt?

Hydraulikmotoren werden in verschiedenen Anwendungen verwendet. Man findet Hydraulikmotoren überall dort, wo ein rotativer Antrieb benötigt wird. Anwendungsbereiche sind z.B. Kunststoffspritzmaschinen, Kehrmaschinen, Radantriebe von Baumaschinen, Förderbandantriebe, Tunnelbohrmaschinen, Seilwinden und viele mehr.
 

Welche Arten von Hydraulikmotoren gibt es?

Es gibt die verschiedensten Bauformen von Hydraulikmotoren. Man unterscheidet u.a. Axialkolbenmotoren, Radialkolbenmotoren, Zahnradmotoren, Flügelzellenmotoren und Gerotormotoren.
 

Welches Drehmoment kann ein Hydraulikmotor abgeben?

Das Drehmoment, das ein Hydraulikmotor abgeben kann, ist abhängig von seinem Schluckvolumen und der Druckdifferenz (= Eingangsdruck minus Ausgangs- bzw. Rücklaufdruck). Langsam laufende Hydraulikmotoren sind so konzipiert, dass Sie bereits bei kleinen Drehzahlen ein hohes Drehmoment abgeben können.
 

Welche Abtriebsleistung ist mit einem Hydraulikmotor möglich?

Die Leistung die ein Hydraulikmotor abgibt, ist abhängig vom Volumenstrom und der Druckdifferenz. Die Leistung ist direkt proportional zu Drehzahl, somit sind aSchnelläufer für Anwednungen mit hohem Leistungsbedarf gut geeignet.
 

Nach welchen Kriterien werden Hydraulikmotoren ausgewählt?

Die Auswahl der verwendeten Bauform richtet sich nach der benötigten Antriebsdrehzahl bzw. des Drehmoment-Bedarfs. Weiterhin ist zu beachten, ob der Hydraulikmotor im offenen oder geschlossenen Hydraulikkreislauf verwendet werden soll.
 

Kann man die Geschwindigkeit eines Hydraulikmotors einstellen?

Einige Hydraulikmotoren (z.B. Axialkolbenmotoren und Radialkolbenmotoren) sind verstellbar, dort lässt sich die Geschwindigkeit des Motors direkt einstellen. Bei anderen Hydraulikmotoren ist die Verwendung von zusätzlichen Hydraulikventilen notwendig (z.B. Stromregelventile)


Weitere Informationen, z.B. zu Brechnung von Hydraulikmotoren, finden Sie in unserem Hydraulik Blog