Axialkolbenmotoren

Axialkolbenmotoren ähneln in Ihrem Aufbau den Axialkolbenpumpen. Im Inneren der Pumpe befindet sich ein zylindrisches Drehteil (Kolbentrommel) mit axialen Kolbenbohrungen. In diese Bohrungen sind Kolben eingesetzt, die sich in axialer Richtung an einer schräg stehenden Gleitscheibe abstützen. Die Kolbenschuhe sind meist aus einer Bronze-Legierung gefertigt, um hohe Gleiteigenschaften bei geringem Verschleiß zu erhalten. Durch Druck bzw. Sogwirkung auf die einzelnen Kolben beginnt sich das Drehteil und damit die Welle des Motors zu drehen. Axialkolbenmotoren werden sowohl in industriellen Anwendungen (z. B. Schwermaschinenbau) als auch in mobilen Arbeitsmaschinen (insbesonder bei Fahrantrieben) verwendet. Sie können konstantes oder variables Schluckvolumen haben. Weiter Informationen zu Axialkolbenmotoren finden Sie auch in unserem Hydraulik Blog.

1 bis 5 (von insgesamt 5)